Protokoll außerordentliche gesellschafterversammlung Muster

aa) im Falle eines in einer elektronischen Mitteilung enthaltenen Termins, wenn eine Adresse für den Empfang elektronischer Mitteilungen angegeben wurde – i) in der Bekanntmachung über die Einberufung der Sitzung oder (ii) in einer von der Gesellschaft im Zusammenhang mit der Zusammennahme versandten Vollmacht oder (iii) in einer Einladung, die in einer elektronischen Mitteilung enthalten ist, einen von der Gesellschaft im Zusammenhang mit der Zusammenleitung ausgestellten Stimmrechtsvertreter zu ernennen , mindestens 48 Stunden vor der Sitzungsperiode oder der Sitzung, an der die in der Ernennung genannte Person abstimmen will, unter dieser Adresse empfangen werden; b) im Falle einer Mehrzahl, die mehr als achtundvierzig Stunden nach der Forderung durchgeführt wird, nach der Forderung hinterlegt oder empfangen wird und nicht weniger als vierundzwanzig Stunden vor der für die Teilnahme der Umfrage festgesetzten Zeit; oder c) wenn die Abstimmung nicht sofort, sondern nicht mehr als achtundvierzig Stunden nach ihrer Forderung durchgeführt wird, auf der Sitzung, auf der die Abstimmung dem Vorsitzenden, dem Sekretär oder einem Direktor verlangt wurde, durchgeführt wird; und eine Vollmacht, die nicht in einer so zulässigen Weise hinterlegt, geliefert oder empfangen wird, ist ungültig. In dieser Verordnung und der nächsten enthält “Adresse” in Bezug auf elektronische Kommunikation jede beliebige Nummer oder Adresse, die für die Zwecke dieser Kommunikation verwendet wird. 1. Eröffnung der Sitzung. 2. Wahl des Sitzungspräsidenten. 3. Erstellung und Genehmigung der Liste der stimmberechtigten Aktionäre in der Sitzung. 4. Genehmigung der Tagesordnung. 5.

Wahl von einer oder zwei Personen zur Genehmigung des Sitzungsprotokolls. 6. Feststellung, ob die Sitzung ordnungsgemäß einberufen wurde. 7. Genehmigung des Beschlusses des Vorstands über die Übertragung von Anteilen an der Tochtergesellschaft Gefäßklinik Dr. Berg GmbH. 8. Abschluss der Sitzung. (5) Soll die Fortsetzung einer vertagten Sitzung mehr als 14 Tage nach ihrer Vertagung stattfinden, so hat die Gesellschaft mindestens 7 klare Tage im Voraus mitzuteilen (d. h. ohne den Tag der vertagten Sitzung und den Tag, an dem die Mitteilung erfolgt)- a) an dieselben Personen, an die die Hauptversammlungen der Gesellschaft zu informieren sind, und b) die gleichen Informationen enthalten, die in einer solchen Bekanntmachung enthalten sein müssen.

(6) Auf einer vertagten Hauptversammlung darf keine Geschäftstätigkeit abgewickelt werden, die in der Sitzung nicht ordnungsgemäß hätte durchgeführt werden können, wenn die Vertagung nicht stattgefunden hätte. Stimmen der Mitglieder54. Vorbehaltlich der Rechte oder Beschränkungen, die mit Aktien verbunden sind, hat jedes Mitglied, das (als Einzelperson) persönlich anwesend ist oder (als Körperschaft) von einem ordnungsgemäß bevollmächtigten Vertreter anwesend ist, der nicht selbst stimmberechtigt ist, eine Stimme, und bei einer Umfrage hat jedes Mitglied eine Stimme für jeden Anteil, dessen Inhaber er ist. 55. Bei mitgesellschaftsberechtigten Inhabern wird das Votum des Seniors, der persönlich oder durch Stimmrechtsvertreter eine Stimme ausgibt, unter Ausschluss der Stimmen der anderen mitgesellschaftsberechtigten Inhaber angenommen; und Dienstalter wird durch die Reihenfolge bestimmt, in der die Namen der Inhaber im Mitgliederverzeichnis stehen. 56. Ein Mitglied, für das ein gerichtzuständiges Gericht im Vereinigten Königreich oder anderswo in Angelegenheiten, die psychische Störungen betreffen, einen Beschluss erlassen hat, kann, sei es bei handlichen Oder bei einer Wahl, von seinem Empfänger, kuratorbonis oder einer anderen in diesem Namen bevollmächtigten Person und einem solchen Empfänger abstimmen. , kann Kurator bonis oder eine andere Person bei einer Umfrage per Stimmrechtsvertreter abstimmen.